Sunday, May 19, 2019

Malcolm X und der Rassismus

Malcolm X in türkischem Türkis.

„Beim Rassismus geht es nicht um Persönlichkeitsmerkmale der Betroffenen,  sondern um gesellschaftliches Fehlverhalten.  
Denn nicht das Individuum ist das Problem,  sondern die Rassisten. 
Deswegen war der Begriff damals bei Rosa Parks und Malcolm X richtig und ist auch richtig, wenn es um gesellschaftliches Fehlverhalten gegenüber Minderheiten geht, bei dem eine Gruppe sich über die andere stellt, sie ausgrenzt und ihr u.a. den Zugang  zu Ressourcen, Bildung, freie Arbeitsplatz- und Wohnungswahl verweigert,  ihnen Minderwertigkeit und eine unterentwickelte Kultur unterstellt.“  Bernd Seemann

No comments:

translate