Sonntag, 19. Mai 2019

H.C., lass die Kunst in Ruhe!


Mein Taufpate Friedensreich Hundertwasser (ja, ich war bei meiner Geburt katholisch) würde sich im Grab umdrehen. Denn aufgrund seiner traumatischen Kindheit in der Nazizeit, als jüdischer Bub, suchte er einen Ort der soweit weg wie möglich von diesem Nazimist ist. Deswegen zog er nach Neuseeland, deswegen bin ich dort geboren. Dass er am Tag des Bekanntwerden dieses ungeheuerlichen Videos von dessen Hauptprotagonisten jetzt auch noch missbraucht wird schlägt dem Fass den Boden aus.

Malcolm X und der Rassismus


Malcolm X in türkischem Türkis.

„Beim Rassismus geht es nicht um Persönlichkeitsmerkmale der Betroffenen,  sondern um gesellschaftliches Fehlverhalten.  
Denn nicht das Individuum ist das Problem,  sondern die Rassisten. 
Deswegen war der Begriff damals bei Rosa Parks und Malcolm X richtig und ist auch richtig, wenn es um gesellschaftliches Fehlverhalten gegenüber Minderheiten geht, bei dem eine Gruppe sich über die andere stellt, sie ausgrenzt und ihr u.a. den Zugang  zu Ressourcen, Bildung, freie Arbeitsplatz- und Wohnungswahl verweigert,  ihnen Minderwertigkeit und eine unterentwickelte Kultur unterstellt.“  Bernd Seemann